Skip to main content
Zurück

Hoppenbank e.V.

Buntentorsteinweg 501, Bremen, Deutschland

Hoppen ist die plattdeutsche Aussprache für Hopfen. Bank bedeutet eine Bod (z.B. Sandbank). Folglich wurde in Bremen auf einer Sandbank Hopfen angebaut. Der Verein Hoppenbank e.V. hatte in seinen Anfängen in der Straße Hoppenbank Wohnplätze für Haftentlassene angemietet und den Namen der Straße dann zum Vereinsnamen erklärt. Wir helfen straffällig gewordenen Menschen beim schwierigen Übergang von der Haft ins Leben und wollen durch unsere Aktivität die bestehenden staatlichen Hilfeleistungen sinnvoll ergänzen. Der Verein verfolgt einen präventiven Ansatz: Wir meinen, dass sozialpädagogische Arbeit mit den Betroffenen wichtig ist und in vielen Fällen nachhaltiger wirkt als freiheitsentziehende Maßnahmen und andere staatliche Sanktionen.Hoppen ist die plattdeutsche Aussprache für Hopfen. Bank bedeutet eine Bod (z.B. Sandbank). Folglich wurde in Bremen auf einer Sandbank Hopfen angebaut. Der Verein Hoppenbank e.V. hatte in seinen Anfängen in der Straße Hoppenbank Wohnplätze für Haftentlassene angemietet und den Namen der Straße dann zum Vereinsnamen erklärt. Wir helfen straffällig gewordenen Menschen beim schwierigen Übergang von der Haft ins Leben und wollen durch unsere Aktivität die bestehenden staatlichen Hilfeleistungen sinnvoll ergänzen. Der Verein verfolgt einen präventiven Ansatz: Wir meinen, dass sozialpädagogische Arbeit mit den Betroffenen wichtig ist und in vielen Fällen nachhaltiger wirkt als freiheitsentziehende Maßnahmen und andere staatliche Sanktionen.